Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Landschaftsgärtner für eine gute Verwaltung in der Hauptstadt

Landschaftsgärtner für eine gute Verwaltung in der Hauptstadt

Foto: © IHK

„Eine Stadt. Eine Starke Verwaltung“ - mit dieser Forderung wenden sich die Landschaftsgärtner in einem breiten Bündnis von Berliner Institutionen unter Federführung der IHK an die Politik der Hauptstadt.

Denn egal ob Start-Up, Sportverein oder Sozialverband: Die Akteure der Stadtgesellschaft eint der Wunsch nach einer besseren Verwaltung. Schließlich belasten lange Wartezeiten, mangelnde Digitalisierung und überfordertes Personal nicht nur die Berliner Bürgerinnen und Bürger: Mit über 100 Behördenkontakten im Jahr leiden vor allem die ansässigen Unternehmen an den öffentlichen Missständen.

Dabei braucht die Stadt dringend ein starkes Stadtmanagement. Schließlich zeigen internationale Beispiele, dass eine gute Verwaltung zu einem echten Standortvorteil werden kann. Wie Berlins Verwaltung schnellstmöglich fit für die Zukunft wird, zeigt die Kampagne der IHK Berlin.

Inzwischen hat auch die Berliner Politik erkannt, dass sich etwas ändern muss: Der Senat ließ von einer Steuerungsgruppe vielversprechende Vorschläge zur Verwaltungsmodernisierung erarbeiten. Diese guten Ansätze drohen jedoch, ungehört zu verhallen. Während in den Behörden weiter Stillstand herrscht, verweisen die Verantwortlichen auf vermeintlich langwierige Prozesse und die verfassungsbedingt komplexe Struktur der Berliner Verwaltung. Zu Unrecht: Auch wenn die Materie teils schwer anmutet - es bedarf nur weniger, aber entscheidender Sofortmaßnahmen in Form von konkreten Rechtsänderungen sowie der konsequenten Anwendung bestehender Gesetze und Verordnungen, um die Berliner Verwaltung zukunftsfähig aufzustellen.

Diese Ansätze wurden innerhalb der Kampagne zu drei entscheidenden Kernforderungen zusammengefasst: Gemeinsam mit ihren Partnern steht die IHK hinter der Forderung für

• Einheitliche Prozesse,
• Effiziente Strukturen und
• Attraktive Arbeit

innerhalb der Berliner Verwaltung. Unter www.eine-starke-verwaltung.de oder #starkeverwaltung können weitere Informationen eingeholt werden.

Für den GaLaBau hat die Berliner Verwaltung auch als Auftraggeber eine besondere Bedeutung: Nur wo kompetente Fachleute auf Bauherrnseite vergeben und steuern, kann sich ein leistungsorientierter Wettbewerb erfolgreich entfalten. Daher unterstützt der FGL die Forderung nach gutem Personal für die Verwaltung auch um den Preis eines zukünftig sicher noch intensiveren Wettbewerbs um Fachkräfte.

Fachverband Garten-, Landschafts-
und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg e. V.
Ansprechpartner: Oliver Hoch
Jägerhorn 36 - 40
14532 Kleinmachnow
Fon: 03 32 03 – 88 96 - 0
Fax: 03 32 03 – 88 96 - 29
Email: info@galabau-berlin-brandenburg.de
Internet: www.galabau-berlin-brandenburg.de

zurück